Final Checks 2019 Erasmus+ Schulbildung KA1 Mobilitätsprojekte

#Schule#Europäische Programme

Am 5. Februar 2019 endet die Einreichfrist für Projektanträge in Erasmus+ für die Mobilität von Einzelpersonen im Bereich Schulbildung (KA 1).

Um Ihnen bei der Vorbereitung Ihrer Projektvorschläge bestmögliche Unterstützung bieten zu können, führt die Nationalagentur Erasmus+ Bildung Final Checks in mehreren Bundesländern durch.

Bei den Final Checks handelt es sich um halbstündige Beratungen in Form von Einzelgesprächen. Der Final Check ist keine Erstberatung zu einer Projektidee oder zum Programm Erasmus+ im Allgemeinen, sondern eine Hilfestellung für bereits konkret ausgearbeitete Projektanträge. Die Anträge und die Anmeldung müssen bis spätestens fünf Werktage vor dem Termin übermittelt werden, um eine ideale Beratung zu gewährleisten.

Eine Anmeldung ist unbedingt nötig.

Bitte beachten Sie, dass es heuer auch die Möglichkeit gibt, Final Checks via Videotelefonie (GoToMeeting) durchzuführen.

Anmeldung: schulbildung@oead.at

Orte und genaue Zeitpunkte werden bei der Terminkoordinierung nach der Anmeldung bekanntgegeben.

Für Projektanträge in der Leitaktion 2 (Strategische Partnerschaften im Bereich Schulbildung) wird es separat Final Checks geben - jene im Jänner 2019 beziehen sich ausschließlich auf die Lernmobilität von Einzelpersonen.

29. Jän. (ganztägig) Wien  | Ebendorferstraße 7, 1010 Wien Veranstaltung im iCal-Format speichern