Transnationale Kooperationsaktivitäten / TCA

Transnationale Kooperationsaktivitäten unterstützen die Nationalagenturen bei der erfolgreichen Umsetzung von Erasmus+ und fördern die Wirkung des Programms auf Systemebene. Mit den TCAs bringen die Nationalagenturen Stakeholder des Programms in Dialog, etwa bei länderübergreifenden Kontaktseminaren und Vernetzungsaktivitäten zu bestimmten Themen. TCAs leisten sie einen wichtigen Beitrag zur praktischen Umsetzung der Programmziele und den übergreifenden bildungspolitischen Strategien, wie EU 2020 und der EU Jugendstrategie.

Falls Sie an einer Aktivität teilnehmen möchten, schreiben Sie an .

Die Anmeldung erfolgt immer nur über die österreichische Nationalagentur Erasmus+ Bildung. Bitte kontaktieren Sie die veranstaltenden Nationalagenturen nicht direkt. Plätze werden nach Verfügbarkeit vergeben.

"HE Erasmus+ Projects: Teaching and Learning in a Digital Age", 28.-29. April 2020, Köln, DE

Diese Konferenz der deutschen NA konzentriert sich speziell auf Projekte aus KA2 (Strategische Partnerschaften, Wissensallianzen, Kapazitätsaufbau, Erasmus Mundus und Jean Monnet Aktivitäten) und KA3 (Zukunftsweisende Kooperationsprojekte, Europäische experimentelle Maßnahmen und soziale Eingliederung). Die Teilnehmer/innen werden gemeinsam digitale Formate und ihre Relevanz für die Entwicklung von internationaler Zusammenarbeit und Vernetzung erkunden.

"Pupil mobility in Europe - making inclusion a reality", 11.-13. Mai 2020, Bonn, DE

Die Fachtagung der deutschen NA wendet sich an Vertreter/innen von Schulen und Schulbehörden, Projektkoordinator/innen und Schulleiter/innen aus dem Schulbildungsbereich. Inklusion und Vielfalt sind die Schlüsselworte, um Schulen aller Schulformen mit allen Schülerinnen und Schülern nach Europa mitzunehmen. Ziel der europäischen Fachtagung ist es, gelungene Projektbeispiele zu Schülermobilität zu verbreiten und Mobilitätskonzepte für Schulprojekte im neuen Programm ab 2021 zu erarbeiten. Die Konferenz ist zugleich ein Forum für die Vernetzung der Teilnehmer/innen und Partnerbörse für künftige Mobilitätsprojekte.

Wie kann ich teilnehmen?

  1. Bitte füllen Sie das TCA-Antragsformular aus und drucken Sie es aus. Scannen Sie den ausgefüllten Antrag ein und senden Sie ihn elektronisch an .
  2. Der Antrag wird nach formalen Aspekten und Qualitätskriterien bewertet.
  3. Bei Genehmigung erhält die/der Antragsteller/in eine Finanzhilfevereinbarung.
  4. Nach Besuch der Veranstaltung füllt die/der Antragsteller/in ein Schlussberichtsformular aus und sendet dieses zusammen mit der Teilnahmebestätigung (Farbkopie), Reisebestätigung und Originalrechnungen innerhalb von 30 Tagen an die Nationalagentur Erasmus+ Bildung.
  5. Nach Erhalt der Unterlagen erfolgt die Endabrechnung.