Transnationale Kooperationsaktivitäten (TCAs)

Transnationale Kooperationsaktivitäten unterstützen die Nationalagenturen bei der erfolgreichen Umsetzung von Erasmus+ und fördern die Wirkung des Programms auf Systemebene. Mit den TCAs bringen die Nationalagenturen Stakeholder des Programms in Dialog, etwa bei länderübergreifenden Kontaktseminaren und Vernetzungsaktivitäten zu bestimmten Themen. TCAs leisten sie einen wichtigen Beitrag zur praktischen Umsetzung der Programmziele und den übergreifenden bildungspolitischen Strategien, wie EU 2020 und der EU Jugendstrategie.

Falls Sie an einer Aktivität teilnehmen möchten, schreiben Sie an .

Die Anmeldung erfolgt immer nur über die österreichische Nationalagentur Erasmus+ Bildung. Bitte kontaktieren Sie die veranstaltenden Nationalagenturen nicht direkt. Plätze werden nach Verfügbarkeit vergeben.

Contact Seminar "Quality cooperation/applications in Vocational Education and Training and Adult Education", 8.-10. November 2017, Larnaca, CY

Ziel des Seminars der zypriotischen NA ist es, Berufsbildungs- und Erwachsenenpädagog/innen, Ausbilder/innen und Lehrer/innen die Möglichkeit zu geben, sich über die Praktiken ihres Berufsfeldes in anderen europäischen Ländern zu informieren und eine qualitativ hochwertige Zusammenarbeit in ihrem Bereich strategisch zu planen.

Contact Seminar "Thematic monitoring of Strategic Partnerships on Work Based Learning", 20.-21. November 2017 in Bonn, DE

Das Seminar der deutschen NA richtet sich an Personen aus dem Bereich Berufsbildung, die bereits Erfahrung mit Strategischen Partnerschaften in Erasmus+ haben und derzeit im Bereich des beruflichen Lernens tätig sind.

Contact Seminar "Strategic Partnerships Plus - Innovation in education" 21.-25. November 2017 in Bukarest, RO

Die Veranstaltung der rumänischen NA richtet sich an Vertreter/innen von Schulen, Berufsbildungseinrichtungen, Universitäten, öffentlichen Institutionen und Behörden, Jugendverbänden, NGOs und Unternehmen aus den Bereichen Schul-, Erwachsenen- und Berufsbildung.

Contact Seminar "Erasmus+ for equity and inclusion", 23.-24. November 2017 in Rom, IT

Das Kontaktseminar der italienischen NA richtet sich an Personen aus dem Bereich Berufsbildung und möchte Organisationen, die Projektvorschläge für KA1 oder KA2 vorbereiten, dabei unterstützen und vernetzen.

Contact Seminar "Newly arrived migrants in VET", 26.-28. November 2017, Amsterdam, NL

Die Veranstaltung der niederländischen NA will Personen aus dem Bereich Berufsbildung unterstützen, Projektideen zu finden, Netzwerke zu bilden und bewährte Praktiken auszutauschen.

Contact Seminar "Schools management", 27. November bis 1. Dezember 2017 in Poitiers, FR

Das Kontaktseminar der französischen NA richtet sich an Inspektor/innen der nationalen Bildung, Schulleiter/innen, Ausbilder/innen für Inspektor/innen, Schulleiter/innen und Minister/innen. Ziel ist es neue Kontakte zu knüpfen und neue KA1 und KA2-Projekte zum Thema Management und Monitoring von Schulen zu entwickeln.

Contact Seminar "Recognition: use and matching of ECTS with learning outcomes", 28.-29. November 2017, Leipzig, DE

Die Veranstaltung der deutschen NA richtet sich an den  Bereich Hochschulbildung. Themen und Ziele sind Austausch von Wissen zu Aktivitäten, Erfahrung und Entwicklung von guter Praxis und konkreten Fragen der Anerkennung von studentischer Mobilität, Praktika (freiwillig und verpflichtend) und Mobilität von Mitarbeiter/innen.

Wie kann ich teilnehmen?

  1. Bitte drucken Sie das TCA-Antragsformular aus und füllen Sie es aus. Scannen Sie den ausgefüllten Antrag ein und senden Sie ihn elektronisch an . Das Original schicken Sie per Post an die Nationalagentur Erasmus+ Bildung.
  2. Der Antrag wird nach formalen Aspekten und Qualitätskriterien bewertet.
  3. Bei Genehmigung erhält die/der Antragsteller/in eine Finanzhilfevereinbarung.
  4. Nach Besuch der Veranstaltung füllt die/der Antragsteller/in ein Schlussberichtsformular aus und sendet dieses zusammen mit Teilnahmebestätigung, Reisebestätigung und Originalrechnungen innerhalb von 30 Tagen an die Nationalagentur.
  5. Nach Erhalt der Unterlagen erfolgt die Endabrechnung.

Nationalagentur Erasmus+ Bildung (OeAD-GmbH)


+43 1 534 08-0
bildung.erasmusplus.at

Ebendorferstraße 7
1010 Wien