Transnationale Kooperationsaktivitäten (TCAs)

Transnationale Kooperationsaktivitäten (TCAs) unterstützen die Nationalagenturen bei der erfolgreichen Programmumsetzung und fördern die Wirkung des Programms auf Systemebene. Durch TCAs der Nationalagenturen werden Stakeholder des Programms angesprochen und transnationale Kooperationsaktivitäten, wie u.a. die Organisation von Kontaktseminaren und thematische Vernetzungsaktivitäten, gesetzt. Dadurch soll die praktische Umsetzung der Programmziele und der damit übergreifenden bildungspolitischen Strategien, wie EU 2020 und EU Jugendstrategie gestärkt werden.

Falls Sie an einer Aktivität teilnehmen möchten, kontaktieren Sie für weitere Informationen und Interessensbekundung .

Die Anmeldung erfolgt immer nur über die Nationalagentur Erasmus+ Bildung. Bitte kontaktieren Sie die veranstaltenden Nationalagenturen nicht direkt. Plätze werden nach Verfügbarkeit vergeben.

Contact Seminar "Effective school management, e.g. cooperation with local and national authorities, inclusion practices for minorities in SE and VET education" 9.-13. Oktober 2017 in Riga, LV

Die lettische Nationalagentur lädt von 9. bis 13. Oktober 2017 zu einem Kontaktseminar nach Riga ein. Dieses TCA ist ein bereichsübergreifendes Seminar in der Schul-,  und Berufsbildung, um den Erfahrungsaustausch und die Vernetzung der Teilnehmer/innen zu fördern.

Der Studienbesuch ist für Schul- und Berufsbildungsbeauftragte von lokalen und nationalen Behörden, die für die Bildungspolitik zuständig sind, sowie Schulleiter/innen und politische Entscheidungsträger/innen, die sich für das verwandte Thema interessieren und ihre Kompetenzen und Erfahrungen austauschen und teilen möchten. Ziel des Besuchs ist es, sich auf konkrete Beispiele und Initiativen in Schulmanagement, Eingliederungspraktiken ethnischer Minderheitenbildung, Umfang der Schulklassenautonomie sowie die Rolle der Gemeinden bei der Erziehung zu konzentrieren.

Nähere Informationen finden Sie im folgenden Dokument.

Contact Seminar "School inclusion for disabled and sick learners" 16.-20. Oktober 2017 in Poitiers, FR

Die französische Nationalagentur lädt von 16. bis. 20. Oktober 2017 zu einem TCA-Seminar in Poitiers ein. Ziel ist es neue Kontakte zu knüpfen und daraus neue KA1 und KA2-Projekte zum Thema Bildungsschwierigkeiten für Personen mit besonderen Bedürfnissen zu entwickeln. Das Kontaktseminar richtet sich an Inspektor/innen der nationalen Bildung, Schulleiter/innen, Ausbilder/innen für Inspektor/innen, Schulleiter/innen und Minister/innen. Nähere Informationen finden Sie demnächst hier.

Contact Seminar "Outreach, Guidance & Motivation Strategies", 17.-19. Oktober 2017 Dublin, IR

Die Nationalagentur in Irland lädt von 17. bis 19. Oktober 2017 zu einem Kontaktseminar nach Dublin ein.

Das Thema richtet sich an Personen aus dem im Bereich Erwachsenenbildung, um Projektideen zu schaffen, Netzwerke zu bilden.

Nähere Informationen finden sie im angefügten Dokument.

Contact Seminar "Quality cooperation/applicatoins in Vocational Educatoin and Training and Adult Education" 8.-10. November 2017, Larnaca, CY

Die  Nationalagentur in Zypern lädt von 8. bis 10. November 2017 zum Kontaktseminar nach Lanarca ein.

Ziel des Seminars ist es, den Berufsbildungs- und Erwachsenenpädagog/innen / Ausbilder/innen / Lehrer/innen die Möglichkeit zu geben, sich über die Praktiken ihres Feldes in anderen europäischen Ländern zu informieren und strategisch eine qualitativ hochwertige Zusammenarbeit in der Branche und im Bereich ihres Interesses zu planen.

Contact Seminar "Inclusion Within KA2" 7.-10. November 2017, Warschau, PL

Die Nationalagentur in Polen lädt von 7. bis 10. November 2017 zu einem Kontaktseminar nach Warschau ein.

Thema des Kontaktseminars ist die soziale Eingliederung des Erasmus + Programms, die einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung sozioökonomischer Veränderungen, die wichtigsten Herausforderungen, mit denen Europa bis zum Ende des Jahrzehnts konfrontiert sein wird, und zur Unterstützung der Umsetzung von europäische politische Agenda für Wachstum, Beschäftigung, Gerechtigkeit und soziale Eingliederung.

Contact Seminar "Strengthening the compentce-based aproach - Flexible learning paths and recognition of compentces, 12.-17. November 2017 Helsinki, FI

Die Nationalagentur  in Finnland lädt von 12. bis 17. November 2017 zu einem Kontaktseminar nach Helsinki ein.

Ziel des Seminars ist herauszufinden wie die Lehrpläne der Berufsbildungsbildungsanbieter/innen und die Zusammenarbeit mit der Arbeitswelt umgesetzt worden sind und ein Vergleich mit dem finnischen Berufsbildungssystem.

Contact Seminar "Validation of Non-formal and informal Learning - Opportunities for Special Target Groups" 28. November - 1. Dezember 2017 in Kuopio, FI

Die Nationalagentgur in Finlland  veranstaltet von  28. November bis 1. Dezember 2017 ein Kontaktseminar in Kuopio.

Diese Seminar findet im Bereich Erwachsenenbildung durch, um den Zusammenhang und die Umsetzung in der beruflichen Entwicklung mit speziellen Zielgruppen zu ermöglichen.

Contact Seminar "Recognition: use and matching of ECTS with learning outcomes" 28.-29. November 2017, Leipzig, DE

Die deutsche Nationalagentur lädt von 28. bis 29. November 2017 zu einem Kontaktseminar für den Bereich Hochschulbildung nach Leipzig ein.

Themen und Ziele der Veranstaltung sind Austausch von Wissen bei Aktivitäten, Erfahrung und Entwicklung von Best Practices, konkreten Fragen der Anerkennung von studentischer Mobilität, Praktika (freiwillig und obligatorisch) und Mobilität von Mitarbeiter/innen .

Weitere Informationen finden Sie im folgenden Dokument.

Contact Seminar "Schools management" 27. November bis 1. Dezember 2017 in Poitiers, FR

Die französische Nationalagentur lädt von 27. November bis 1. Dezember 2017 zu einem TCA-Seminar in Poitiers ein. Ziel ist es neue Kontakte zu knüpfen und neue KA1 und KA2-Projekte zum Thema Management und Monitoring von Schulen zu entwickeln. Das Kontaktseminar richtet sich an Inspektor/innen der nationalen Bildung, Schulleiter/innen, Ausbilder/innen für Inspektor/innen, Schulleiter/innen und Minister/innen. Nähere Informationen finden Sie demnächst hier.

Ablauf des Antrags

  1. Bitte drucken Sie das TCA-Antragsformular aus und füllen Sie es aus. Scannen Sie den ausgefüllten Antrag ein und senden Sie ihn elektronisch an . Das Original schicken Sie per Post an die Nationalagentur.
  2. Der Antrag wird nach formalen Aspekten und Qualitätskriterien bewertet.
  3. Bei Genehmigung erhält die/der Antragsteller/in eine Finanzhilfevereinbarung.
  4. Nach Besuch der Veranstaltung füllt die/der Antragsteller/in ein Schlussberichtsformular aus und sendet dieses zusammen mit Teilnahmebestätigung, Reisebestätigung und Originalrechnungen innerhalb von 30 Tagen an die Nationalagentur.
  5. Nach Erhalt der Unterlagen wird eine Endabrechnung erstellt.

Nationalagentur Erasmus+ Bildung (OeAD-GmbH)


+43 1 534 08-0
bildung.erasmusplus.at

Ebendorferstraße 7
1010 Wien