Erasmus+ für Berater/innen

Erasmus+ Mobilitätsprojekte für Berater/innen und deren Zielgruppen

Das Programm Erasmus+ bietet Einrichtungen der Bildungs- und Berufsberatung und deren Mitarbeiter/innen die Möglichkeit, zu Lernzwecken im europäischen Ausland mobil zu werden und die europäische Dimension von Guidance zu erleben.

Bildungs- und Berufsberater/innen und weitere Personen, die in der Information, Beratung und Orientierung für Bildung und Beruf (IBOBB) tätig sind, können sich durch Teilnahme an Erasmus+ Mobilitätsprojekten

  • mit Kolleg/innen in Europa austauschen und deren Einrichtungen kennenlernen
  • an strukturierten Fortbildungen, Workshops und internationalen Konferenzen teilnehmen sowie Kurse in Europa besuchen
  • Projekte mit europäischen Partnerinstitutionen umsetzen

Weitere Informationen zu Erasmus+ für Personal der Bildungs- und Berufsberatung finden Sie hier.

Erasmus+ Mobilitätsprojekte für Einrichtungen der Bildungs- und Berufsberatung

Der grenzüberschreitende, gegenseitige Austausch sowie die intensive Zusammenarbeit zur Erarbeitung gemeinsam gesetzter Ziele von mehreren europäischen Einrichtungen der Bildungs- und Berufsberatung im Rahmen Strategischer Partnerschaften bringt eine europäische Dimension in die nationalen Beratungssysteme.

Euroguidance Österreich ruft Organisationen der Bildungs- und Berufsberatung dazu auf, die Möglichkeiten des Programmes Erasmus+ zu nutzen.

Weitere Informationen zu Erasmus+ für Einrichtungen der Bildungs- und Berufsberatung finden Sie hier.

Erfolgreiche europäische Guidance Projekte

Die Erasmus+ Project Results Plattform liefert Informationen zu geförderten Guidance Projekten ab dem Antragsjahr 2014 sowie zu einigen Projekten aus vorangegangenen Programmen (z.B. Lifelong Learning, Youth in Action, etc.). Nähere Informationen zur Plattform finden Sie hier.

Euroguidance Österreich bei der Nationalagentur Erasmus+ Bildung (OeAD-GmbH)


+43 1 534 08-0
euroguidance.at

Ebendorferstraße 7
1010 Wien
Erasmus+ Logo © Europäische Kommission
Euroguidance Logo © Europäische Kommission