Nationales ECVET Expert/innen-Team bietet Unterstützung

vier Damen und drei Herren mit türkisen Umhängtaschen stehen auf einer Bühne © OeAD\Michael Michlmayr

Die ECVET Kontaktstelle in der Nationalagentur erteilt Erstinformation zu ECVET. Die ECVET-Kontaktstelle koordiniert auch die Aktivitäten der acht nationalen ECVET Expert/innen.

Die ECVET Expert/innen bieten kostenlos Beratungen und Schulungen an. Diese richten sich an Personen in der österreichischen Berufsbildungslandschaft, die unmittelbar an der Erstellung von Lehr- und Ausbildungsplänen beteiligt sind, ferner an Einrichtungen und Firmen, die Lernende mobil machen. Angesprochen werden bevorzugt mobilitätsaffine Bereiche der formalen Bildung, die schon über ein Grundwissen zu ECVET verfügen oder auf erste Erfahrungen mit ECVET aufbauen können.

Diese nationalen Servicestrukturen agieren unter Aufsicht des BMB (Sektion II). Sie sollen die Umsetzung von ECVET im Rahmen längerfristiger transnationaler Mobilitätsprojekte der österreichischen Berufsbildung erfolgreich vorantreiben und zur Vernetzung der handelnden Personen beitragen.

Österreichische ECVET Expert/innen

  • Franz Heffeter, Schulleiter der Tourismusschulen Salzburg Klessheim
  • Renate Kanovsky-Wintermann, Landesschulinspektorin, LSR Kärnten
  • Susanne Klimmer, Geschäftsführerin von IFA – Internationaler Fachkräfteaustausch, Wien
  • Karin Luomi-Messerer, Koordinatorin von 3s research laboratory, Wien
  • Friederike Stewig, Gesundheit Österreich GmbH/ÖBIG
  • Sabine Tritscher-Archan, Projektleiterin, ibw – Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft, Wien
  • Johann Wiedlack, Schulleiter HTBLuVA St. Pölten
  • Dieter Wlcek, ehem. Schulleiter International Business College Hetzendorf