Erasmus back to School

Mann mit einem blauem Erasmus Logo © OeAD/Gianmaria Gava

Du hast einen Erasmus+ Aufenthalt absolviert und denkst noch gerne an die tolle Zeit zurück? Dann teile deine wertvollen Erfahrungen im Rahmen von Erasmus back to School und mache so möglichst vielen Schüler/innen Lust auf eine Teilnahme am Programm Erasmus+.

Wie funktioniert Erasmus back to School genau? Du besuchst deine ehemalige Schule und erzählst Schülerinnen und Schülern der Oberstufe (idealerweise aus den Maturaklassen) im Rahmen einer Schulstunde von deinen Erlebnissen im Ausland. Dafür bekommst du eine Aufwandsentschädigung in der Höhe von 60 Euro.

Ablauf

Schritt 1: Melde dich einmalig für die Teilnahme am Projekt an.

Schritt 2: Sobald du einen Termin mit der Schule vereinbart hast, registriere diesen bitte hier.

Schritt 3: Fülle nach deinem Vortrag bitte das Feedback-Formular aus und hilf uns so bei der Weiterentwicklung unseres Projekts.

Schritt 4: Nachdem du uns anschließend die von deiner besuchten Schule unterschriebene Schulbesuchsbestätigung zukommen hast lassen, überweisen wir dir deine Aufwandsentschädigung.

Eine detaillierte Übersicht über die einzelnen Schritte des Projekts bietet dir die Erasmus back to School Checkliste. Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir für euch in den FAQs zusammengefasst.

Für darüber hinaus gehende Fragen und Anregungen stehen wir dir unter gerne zur Verfügung. Wir freuen uns schon jetzt über deine Unterstützung! Du findest uns übrigens auch auf Facebook.

Erasmus back to School wird, mit freundlicher Unterstützung der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik und dem Bundespressedienst im Bundeskanzleramt, von der Nationalagentur Erasmus+ Bildung koordiniert.

Nationalagentur Erasmus+ Bildung Hochschulbildung


+43 1 534 08-0
bildung.erasmusplus.at/hochschulbildung/

Ebendorferstraße 7
1010 Wien

Dokumente