Qualität in der Erwachsenenbildung

Seminargruppe vor einer Pinwand © OeAD/Gianmaria Gava

Vor dem Hintergrund der EU 2020-Strategie und des strategischen Rahmens für Europäische Kooperation im Bereich der allgemeinen und beruflichen Bildung Education and Training 2020 ist Qualität in der Erwachsenenbildung auf nationaler und internationaler Ebene zu einem zentralen Thema geworden.

Österreich schuf 2011 mit Ö-Cert einen Qualitätsrahmen für die Erwachsenenbildung in Österreich. Bei der formalen Prüfung von Grundtvig Anträgen der Jahre 2012 und 2013 floss eine bestehende Zertifizierung mit Ö-Cert in die Bewertung mit ein.

Die Europäische Kommission hat außerdem mit EPALE (Electronic Platform for Adult Learning in Europe) eine neue Drehscheibe für Erwachsenenbildung in Europa entwickelt, die in Österreich seit 2014 von der Nationalagentur Erasmus+ koordiniert wird. Als europäische Plattform zur Förderung der Qualität in der Erwachsenenbildung hat EPALE das Ziel, die qualitätsvolle Arbeit in der Erwachsenenbildung zu unterstützen, einen starken europäischen Erwachsenenbildungssektor aufzubauen und neue Impulse für den Austausch mit anderen europäischen Bildungseinrichtungen zu geben.

Die österreichische Nationalagentur baut ihr Engagement im Bereich Qualität in der Erwachsenenbildung in Erasmus+ auch in Zukunft weiter aus.

Nationalagentur Erasmus+ Bildung Erwachsenenbildung


+43 1 534 08-0
bildung.erasmusplus.at/Erwachsenenbildung/

Ebendorferstraße 7
1010 Wien