Neuer Aufruf im Bereich Erasmus+ KA2 Strategische Partnerschaften

Einzig die koordinierende Einrichtung reicht den Antrag bei der Nationalagentur ihres Landes ein.

Antragsfrist: 29. Oktober 2020, 12.00 Uhr (MEZ)

Die Antragsformulare finden Sie hier (EU-Login erforderlich).

Im Bereich Berufsbildung können Projekte zum Thema „digitale Bildung“ eingereicht werden.

Die maximale Projektfördersumme liegt bei 300.000 Euro pro Projekt. Die Projekte können eine Laufzeit zwischen 12 und 24 Monate vorsehen.

Der Aufruf wird dezentral durch die Nationalagenturen abgewickelt. Es gelten dieselben Rahmenbedingungen, wie für KA2 Strategische Partnerschaften. Weitere Informationen zum Aufruf finden Sie im Corrigendum zum Programmleitfaden 2020.

Schritt für Schritt zur Antragstellung

1. Erstellen Sie bei EU-Login Ihr persönliches Benutzerprofil, falls Sie noch keines besitzen. Damit können Sie das Antragsformular und den Leitfaden zur Antragstellung einsehen.

2. Erstellen Sie eine Organisation ID (OID) für Ihre Organisation, falls diese noch keine hat. Organisationen die bereits an Erasmus+ teilgenommen haben und somit über einen PIC verfügen, wurde automatisch eine OID zugewiesen. Diese können Sie hier unter "Expand advanced search" abfragen.

3. Füllen Sie Ihren Antrag online aus und übermitteln sie diesen ausschließlich über das Online-Formular. Anträge, die per Post, Fax oder E-Mail übermittelt oder nach der Antragsfrist eingereicht werden, werden nicht akzeptiert.

Nehmen Sie unsere Beratungen in Anspruch!

Einzelberatungen

  • Vereinbaren Sie einen individuellen Beratungstermin, und besprechen Sie Ihre konkrete Projektidee mit Mitarbeiter/innen des Teams KA2 – Strategische Partnerschaften in der Berufsbildung.

Final Checks

  • Final Checks sind Einzelberatungen zu konkret ausgearbeiteten Projektanträgen im Ausmaß von ca. 50 Minuten.