Online Linguistic Support (OLS)

Unterstützung des Fremdsprachenerwerbs im Rahmen des Programms Erasmus+

Bedienung eines Mischpults © OeAD/Gianmaria Gava

Ziel der Online-Sprachunterstützung ("Online Linguistic Support – OLS") ist es, Teilnehmer/innen von Erasmus+ Mobilitätsprojekten beim Erwerb und der Vertiefung ihrer Fremdsprachkenntnisse zu fördern.

Lernende im Bereich der beruflichen Bildung, die ein Praktikum von mindestens 19 Tagen durchführen sowie Studierende, die einen Studien- oder Praktikumsaufenthalt absolvieren, nutzen den "OLS", um ihre Kenntnisse in der Fremdsprache zu erweitern, die sie zum Studieren oder Arbeiten im Ausland anwenden.

Das Angebot des „Online Linguistic Support“ umfasst Online-Sprachtests sowie Online-Sprachkurse. Ziel der verpflichtenden Sprachtests, von denen einer vor und einer nach der Mobilität zu absolvieren ist, ist die Feststellung des sprachlichen Fortschritts. Nach dem ersten Sprachtest erhalten die Teilnehmenden Zugang zu einem Online-Sprachkurs.

Mobilitätsteilnehmende haben darüber hinaus die Möglichkeit von der Unterstützung muttersprachlicher Tutor/innen im Rahmen von virtuellen Tutorien in Kleingruppen, MOOCs ("Massive Open Online Courses") und dem Austausch mit anderen Erasmus+ Teilnehmer/innen in Foren zu profitieren.

Die Online-Sprachkurse sind jederzeit und überall auf der Welt abrufbar. Derzeit stehen OLS-Sprachkurse in zwölf Sprachen zur Verfügung. In den Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Niederländisch sind alle Levels (A1–C1) verfügbar. In den Sprachen Tschechisch, Schwedisch, Dänisch, Griechisch und Polnisch gibt es Kurse auf Level A1. Portugiesisch-Kurse stehen bis zu Level B2 zur Verfügung. Das Angebot an Sprachen wird in den kommenden Jahren laufend ausgeweitet.

OLS for Refugees

Im Juli 2016 hat die Europäische Kommission, im Sinne einer aktiven Flüchtlingsintegration, den „Online Linguistic Support“ auch für Flüchtlinge zur Verfügung gestellt. Dadurch können Flüchtlinge in ganz Europa Kenntnisse in einer europäischen Sprache erwerben und vertiefen. Neben aktiver Unterstützung beim Spracherwerb soll „OLS for Refugees“ die Integration in das europäische Bildungs- und Ausbildungssystem erleichtern. Im Rahmen dieser auf drei Jahre angelegten Initiative können Projektträger/innen sowohl von Erasmus+ Berufsbildungs- als auch von Erasmus+ Hochschulbildungsprojekten auf freiwilliger Basis, kostenfrei und einfach zusätzliche OLS-Lizenzen für Flüchtlinge im Umfeld ihrer Institution beantragen.