Online Linguistic Support (OLS)

Unterstützung des Fremdsprachenerwerbs im Rahmen von Erasmus+

Die Online-Sprachunterstützung ("Online Linguistic Support – OLS") fördert Teilnehmer/innen an Erasmus+ Mobilitätsprojekten beim Erwerb und der Vertiefung ihrer Fremdsprachkenntnisse.

Lernende in der beruflichen Bildung, die ein Praktikum von mindestens 19 Tagen absolvieren, können damit ihre Kenntnisse in der Fremdsprache, die sie zum Arbeiten im Ausland benötigen, erweitern.

Der „Online Linguistic Support“ bietet Online-Sprachtests sowie Online-Sprachkurse. Die verpflichtenden Sprachtests helfen den sprachlichen Fortschritt festzustellen und werden jeweils vor und nach einer Mobilität durchgeführt. Nach dem ersten Sprachtest erhalten die Teilnehmenden Zugang zu einem Online-Sprachkurs.

Mobilitätsteilnehmende können auch von der Unterstützung muttersprachlicher Tutor/innen profitieren, etwa im Rahmen von virtuellen Tutorien in Kleingruppen, MOOCs ("Massive Open Online Courses") und beim Austausch mit anderen Erasmus+ Teilnehmer/innen in Foren.

Die Online-Sprachkurse sind jederzeit und überall auf der Welt abrufbar. Derzeit stehen OLS-Assessments in allen 24 Amtssprachen der EU und Sprachkurse in 22 Sprachen zur Verfügung. Das Angebot an Sprachkursen wird in den kommenden Jahren laufend ausgeweitet.

OLS for Refugees

Die Europäische Kommission hat 2016 den „Online Linguistic Support“ auch zur aktiven Integration von Flüchtlingen geöffnet. So können Flüchtlinge in ganz Europa Kenntnisse in einer europäischen Sprache erwerben und vertiefen. „OLS for Refugees“ soll auch die Integration in das europäische Bildungs- und Ausbildungssystem erleichtern.

Im Rahmen dieser Initiative können Erasmus+ Projektträger/innen in den Bereichen Berufsbildungs- und Hochschulbildung auf freiwilliger Basis, kostenfrei und einfach zusätzliche OLS-Lizenzen für Flüchtlinge im Umfeld ihrer Institution beantragen.