6. Nationale Erasmus+ Jahrestagung 2020 - Die Zukunft der europäischen Bildungsmobilität 2021-27

21. September 2020 SchuleBerufsbildungErwachsenenbildung
Menschen diskutieren an einem runden Tisch
5. Oktober 2020 | 12:30 – 17:30 | Online Veranstaltung

Die Zukunft der europäischen Bildungsmobilität 2021-27

Erasmus+ und Europäisches Solidaritätskorps

Die Nationalagentur Erasmus+ Bildung (OeAD GmbH) und die Nationalagentur Erasmus+ Jugend in Aktion & Europäisches Solidaritätskorps (IZ – Vielfalt, Dialog, Bildung) laden gemeinsam zu dieser einzigartigen Vernetzungsmöglichkeit. Im Fokus steht die neue Programmgeneration, insbesondere die Bildungsmobilität 2021-27.

Erasmus+ für alle. Unabhängig von Alter, sozialem Hintergrund, Ausbildung und weiteren demografischen Merkmalen, sollen sich alle Menschen an dem EU-Programm beteiligen können - von Schülerinnen und Schülern über Lehrlinge und Studierende bis hin zu Menschen aus dem Ausbildungs- und Verwaltungsbereich der Bildungseinrichtungen und aus dem Jugendsektor. Alle sollen die Möglichkeit haben in die Welt hinauszuziehen oder virtuell einen Lernaufenthalt anzutreten. Ute Haller-Block (Erasmus+ Koordination der Europäischen Kommission) informiert in ihrer Keynote über die Programmgeneration Erasmus+ 2021-27, in der Lernmobilität zur Selbstverständlichkeit werden soll.

Der interaktive Teil der Veranstaltung bietet Ihnen die Möglichkeit sich über die Grenzen der Bildungssektoren und des Jugendsektors hinweg über thematische Schwerpunkte der zukünftige Bildungsmobilität 2021-27 auszutauschen. Diskutieren Sie mit politischen Entscheidungsträger/innen, Vertreter/innen von Bildungsinstitutionen, Projektträger/innen und anderen Erasmus+ Multiplikator/innen über Chancen und Herausforderungen und profitieren Sie gegenseitig von Ihren Erfahrungen und Ihrem Know How. Im Vordergrund steht das „Miteinander“ und „Voneinander“ Lernen. Aus den kurzen thematischen Erfahrungsberichten langjähriger Projektträgerinnen und Projektträger können Sie sich Ideen zur Abwicklung und Implementierung des Erasmus+ Programms im Hinblick auf die neuen Möglichkeiten der zukünftigen Programmgeneration 2021-27 mitnehmen.

Lassen Sie sich weiters vom Vortrag der Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot (Donau Universität Krems) zum Thema Europa inspirieren und beflügeln.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme! Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an jahrestagung2020@erasmusplus.at.