Jean Monnet Aktivitäten 2019 – großer Erfolg für Österreich

Junge Frau vor Publikum, die einen Vortrag hält
Von den 285 weltweit genehmigten Jean Monnet Aktivitäten werden acht von Österreich koordiniert, in zwei weiteren findet man österreichischen Hochschuleinrichtungen als Partner.

Jean Monnet Aktivitäten tragen weltweit und langfristig zur Ausweitung und zur Diversifizierung von EU-Studien bei und fördern Personen, die sich in ihrer Forschung und Lehre mit der Europäischen Union befassen.

Die sechs unterschiedlichen Jean Monnet Aktivitäten sind mittlerweile höchst kompetitiv, dieses Jahr sind insgesamt 1.315 Anträge aus der ganzen Welt gestellt worden und insgesamt 285 Aktivitäten genehmigt worden, was einer Erfolgsquote von 21,7% entspricht. Österreichische Institutionen haben 15 Projektvorschläge bei der Europäischen Kommission eingereicht, wobei acht Aktivitäten genehmigt wurden und sich somit eine hervorragende Erfolgsquote von 53,3% ergibt:

Jean Monnet Lehrstuhl:

  • Fachhochschule des bfi Wien: Diversity and Social Cohesion in the European Union
  • Management Center Innsbruck: EU Values & DIGitalization for our CommuNITY (DIGNITY)
  • Universität Graz: Jean Monnet Chair in the Europeanisation of Southeastern Europe (SEEinEU)

Jean Monnet Spitzenforschungszentrum:

  • Universität Wien: Communication, Facts and Regulation for European Democracy

Jean Monnet Projekt:

  • Europify: Vermittlung Europäischer Grundwerte zur Stärkung der EU-Citizenship
  • Österreichische Gesellschaft für Europaforschung: Fundamentals of European Integration Revisited

Jean Monnet Unterstützung für Vereinigungen:

  • Fokus Europabildung: "EU-Basiswissen" für den Unterricht erarbeiten und in der GWK- und GSPB- LehrerInnenfortbildung anwenden
  • Institut für den Donauraum und Mitteleuropa: From Fictional to Functioning Democracy Developing Concepts and Strategies for an Inclusive and Participatory Europe

Zusätzlich findet man österreichische Partner in den Jean Monnet Netzwerken:

  • Universität Wien: Jean Monnet ‘New European Borderlands’ Network
  • Diplomatische Akademie Wien: Legal and political aspects of fight against corruption and money laundering in the EU and Russia

Fast 40% der genehmigten Aktivitäten führen Italien (43), Spanien (30), die Ukraine (22) und Russland (15) durch.

Nähere Informationen zu den Jean Monnet-Aktivitäten finden Sie auf dieser Webseite.