EuroApprentices-Treffen auf Malta: Erasmus+ Lehrlingstestimonials aus ganz Europa tauschten sich aus

Eine Gruppe von Lehrlingen steht vor dem Meer
Sechs österreichische Lehrlinge nahmen am diesjährigen Treffen des EuroApprentices Netzwerks ehemaliger Erasmus+ Praktikant/innen teil.

Anfang Mai trafen sich 58 EuroApprentices in Malta, um sich zu vernetzen und das Programm Erasmus+ Bildung zu promoten. EuroApprentices sind Lehrlinge, die ein Auslandspraktikum im Rahmen von Erasmus+ absolviert haben. Als Testimonials sollen sie mehr Lehrlinge auf die Möglichkeit von Erasmus+ Praktika aufmerksam machen, um die internationale Mobilität von Lehrlingen zu fördern.

Während der dreitätigen Fortbildung in Malta nahmen die EuroApprentices an Workshops teil, die ihnen bei der Verbreitung des Programms Erasmus+ in der Berufsbildung helfen sollen: Vom Video-Workshop über Social Media bis hin zum Reden halten – die Lehrlinge und jungen Fachkräfte wurden mit dem nötigen Wissen ausgerüstet. Auch spannende Besuche bei renommierten Firmen, wie Lufthansa Technik und bei örtlichen Lehrstätten standen am Programm.

In den Jahren davor fanden die Netzwerktreffen in Köln und Wien statt. Die Herkunftsländer der Teilnehmenden sind ebenso vielfältig wie ihre Berufe: Die Lehrlinge kommen aus Deutschland, Estland, Finnland, Italien, Malta, Österreich, Polen, Portugal, Tschechien und dem Vereinigten Königreich. Ihre Ausbildungsberufe reichen von Bürohandelskaufmann/Bürohandelskauffrau bis hin zu Mechatroniker/in.

Sie möchten die österreichischen EuroApprentices kennenlernen oder für eine Veranstaltung anfragen? Gerne berichten sie bei Ihnen vor Ort über ihre Erfahrungen als Auslandspraktikant/innen mit Erasmus+.