Final Checks 2019 Erasmus+ Berufsbildung KA1 Mobilitätsprojekte

Sitzender Schüler mit Erasmus-Plus
Um Sie bei der Vorbereitung Ihrer Projektvorschläge bestmöglich zu unterstützen, führt die Nationalagentur Erasmus+ Bildung Final Checks für Antragsteller/innen aus allen Bundesländern durch.

Am 5. Februar 2019 endet die Einreichfrist für Projektanträge in Erasmus+ für die Mobilität von Einzelpersonen im Bereich Berufsbildung (KA1).

Um Sie bei der Vorbereitung Ihrer Projektvorschläge bestmöglich zu unterstützen, führt die Nationalagentur Erasmus+ Bildung Final Checks für Antragsteller/innen aus allen Bundesländern durch.

Bei den Final Checks handelt es sich um Einzelberatungen für bereits konkret ausgearbeitete Projektanträge. Ein Final Check ist keine Erstberatung zu einer Projektidee oder zum Programm Erasmus+ im Allgemeinen. Die Anträge und die Anmeldung müssen bis spätestens fünf Werktage vor dem Beratungstermin übermittelt werden, um eine ideale Beratung zu gewährleisten.

Termine:

für Oberösterreich: Linz 21. Jänner 2019

für Vorarlberg: Dornbirn 22. Jänner 2019

für Tirol: Innsbruck 23. Jänner 2019

für Kärnten: Klagenfurt 24. Jänner 2019

für Salzburg: Salzburg 25. Jänner 2019

für die Steiermark: Graz 25. Jänner 2019

für Burgenland, NÖ und Wien: Wien 18. Jänner und 28. Jänner 2019

Details über den Beratungsort erfahren Sie im Rahmen der Terminvereinbarung.

Es gibt außerdem die Möglichkeit, Final Checks via Videokonferenz (GoToMeeting) oder Telefongespräch durchzuführen:

GoToMeeting: 29. Jänner 2019

Telefon: nach Vereinbarung

Wir ersuchen um verbindliche Anmeldung unter .

NB: Für Projektanträge in der Leitaktion 2 (Strategische Partnerschaften im Bereich Berufsbildung) wird es eigene Final Checks geben – jene im Jänner 2018 beziehen sich ausschließlich auf die Leitaktion 1 (Lernmobilität von Einzelpersonen).